Klopfakupressur

Mit der Klopfakupressur sollen negative Emotionen dauerhaft aufgelöst werden. Im Gegensatz zur herkömmlichen Akupunktur werden bei diesem Verfahren überhaupt keine Nadeln verwendet. Die Techniken basieren auf dem uralten asiatischen Wissen über das Energiesystem des menschlichen Körpers (TCM = Traditionelle Chinesische Medizin). Hier wird u.a. erläutert, dass dauerhafte negative Emotionen eine Störung im Energiesystem bzw. Energiefluss des Körpers bewirken können. Ständig belastende Emotionen entwickeln Blockaden (so genannte Energieblockaden) und diese können sowohl körperliche als auch psychische Beschwerden bzw. Krankheiten verursachen.

Bei der Klopfakupressur werden bestimmte Hauptmeridianpunkte (Energiebahnen) durch Beklopfen stimuliert. Ziel ist das dauerhafte Auflösen von negativen Emotionen. Erfahrungsgemäß entsteht durch eine mehrfache Anwendung des Verfahrens eine entspannende Wirkung und damit verbunden auch eine deutliche Besserung der Beschwerden bzw. der Symptomatiken.

Die Klopfakupressur kann bei körperlichen Beschwerden, bei psychischen Störungen, bei akuten und auch chronischen Erkrankungen eingesetzt werden. Grundsätzlich gibt es keine Kontraindikation für den Einsatz der Klopfakupressur.


Einige Anwendungsbeispiele:

  • Emotionaler Stress / Psychosomatische Störungen / Phobien
  • Angststörungen / Panikattacken
  • Depressionen
  • Burnout – Syndrom
  • Ohrgeräusche / Tinnitus
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Muskelverspannungen
  • Hauterkrankungen / Allergien / Heuschnupfen
  • Schmerzstörungen
  • Schlafstörungen           

 

Information - bitte beachtenDie Klopfakupressur ist ein sanftes und schmerzfreies Verfahren, ohne jede Nebenwirkung. Sie ist leicht erlernbar und jederzeit auch zu Hause anwendbar.

  • Die Klopfakupressur setze ich in Kombination auch fallbezogen innerhalb der Psychotherapie ein.